narzisstische Wut

Umgang mit narzisstischer Wut

Es gibt kein allgemeingültiges Rezept für den Umgang mit narzisstischer Wut, dennoch gibt es einige Anhaltspunkte, wie man diesen lernen kann. Der wichtigste erste Schritt lautet Narzisstische Wut als solche zu identifizieren. Das heißt, diese als Persönlichkeitsstörung und im weiteren Sinne als eine Krankheit zu sehen. Damit ist nicht gemeint Rücksicht auf die Krankheit zu nehmen und die Angriffe des Narzissten hinzunehmen, sondern zu realisieren, dass man GEGEN die Krankheit nicht gewinnen kann.

Wenn Partner oder Kinder das Ziel von narzisstischer Wut werden, reagieren diese erster Linie völlig überrascht und überfordert. Eine typische Reaktion auf unfaire Attacken und Beschuldigungen ist das Rechtfertigen. Das Opfer der narzisstischen Attacken versucht die Beschuldigungen und Kritik zu widerlegen, widerspricht dem Narzissten und befeuert dadurch unabsichtlich die narzisstische Wut weiter. Denn Narzissten nehmen Rechtfertigungen als Gegenangriff war, sehen das Rechtfertigen als Widersprechen an. Der Narzisst fühlt sich dadurch missverstanden und gekränkt, schätzt die Rechtfertigungsversuche als weitere Kritik an seiner Persönlichkeit ein und muss im Verlauf diese „Gegenangriffe“ des Opfers im Keim ersticken. So dreht sich die Eskalationsspirale weiter bis hin zur völligen Entgleisung.

Um diese Eskalationsspirale zu entschleunigen ist es essentiell NICHT auf die Angriffe und Kritik eines Narzissten einzugehen. Das bedeutet man geht auf die Beschuldigungen und Beleidigungen nicht im Detail ein, sondern macht auf die kränkende Natur dieser verletzenden Aussagen aufmerksam. Das darf und soll soweit gehen, dass man zu erkennen gibt, wie verletzend diese Beschuldigungen empfunden werden! An dieser Stelle denken sich wohl viele „ich soll einem Narzissten meine Schwäche zeigen?“ – das klingt natürlich wenig verlockend. Doch es geht darum seine persönlichen Grenzen aufzuzeigen und diese Grenzen zu beschützen! Und genau das gelingt nicht durch demonstratives Zeigen von Stärke.

Primär muss man der Versuchung widerstehen die Argumentation mit Narzissten zu gewinnen. Denn sobald man mit einem gekränkten Narzissten streitet, diskutiert man nicht mit seinem Partner, sondern mit dessen Persönlichkeitsstörung! Auf dieser Ebene kann man nur verlieren, denn Narzissten sind auch dazu bereit alles aufs Spiel zu setzen. Die narzisstische Wut ist wie ein brutales Spiel, bei dem es nur Verlierer und keine Gewinner gibt.